PSYCHOTHERAPEUTISCHE PRAXIS DIPL.-PSYCH. MAKSIMOVIC
 

Behandlungskonzept

Das ambulante Behandlungsangebot begleitet die Patienten langfristig im privaten und beruflichen Alltag und ist dadurch besonders geeignet, die Probleme und Schwierigkeiten in den Lebensbereichen vor Ort zu identifizieren und zu klären. Therapieerfolge können erarbeitet, gefestigt und konsolidiert werden. In der Regel finden wöchentlich 50-minütige, therapeutische Kontakte statt oder auch in gedehnter Frequenz. Die Behandlung kann zwischen 6 Monate oder 2 Jahren dauern.

Psychotherapeutische Einzelgespräche bilden den Kern der Behandlung. Patienten werden ausführlich über ihre Erkrankung aufgeklärt. Damit werden Fragen beantwortet wie "Warum habe gerade ich diese Erkrankung?", "Warum geht die Erkrankung nicht weg?" und "Und was kann ich zur Genesung tun?" In der Einzeltherapie erarbeite ich mit den Patienten außerdem spezielle Strategien und Techniken, mit deren Hilfe der Weg aus der Erkrankung gefunden werden kann. Ich plane mit den Patienten gemeinsam Übungen und unterstütze sie bei deren Durchführung. Die Behandlung orientiert sich dabei an den individuellen Bedürfnissen und Bedarf meiner Patienten.

Psychotherapeutische Gruppenangebote sind neben therapeutischen Einzelgesprächen die zweite Säule der Behandlung. Im fortgeschrittenen Behandlungsstadion und nach ausreichender innerer Festigung bespreche ich mit den Patienten die Möglichkeit der Teilnahme an psychotherapeutische Behandlungsgruppen. Patienten werden in Kleingruppen angeleitet, einzelne Behandlungselemente und Übungen gemeinsam durchzuführen und sich bei der Durchführung gegenseitig zu unterstützen. Nicht selten bilden sich in den Gruppen Freundschaften. Nach Beendigung der Therapie sind sie nicht selten die Basis einer gegenseitigen Unterstützen bei der Anwendung der erlernten Techniken und Strategien anzuwenden.